KRAUSE & SCHWARZ ebnete dem Naturpark Schwalm-Nette den Weg zum
435.000 Euro-Gewinn

Mit dem Slogan „Wandervolle Wasserwelt“ und einem eigens neu gestalteten Logo beteiligte sich der Naturpark Schwalm-Nette am Landeswettbewerb Naturschau 2012 und hat diesen gewonnen. Im Gleichschritt damit stolze 435.000 Euro.

Entlang der deutsch-niederländischen Grenze erstreckt sich das landschaftlich sehr reizvolle und attraktive Erholungsgebiet des Naturparks Schwalm-Nette. Es umspannt rund 435 Quadratkilometer auf Teilgebieten der Kreise Kleve, Viersen und Heinsberg sowie der Stadt Mönchengladbach.

Aber die Sektkorken haben am 29. September 2009 nicht nur bei der Geschäftsführerin des Naturparks Christa Eicher geknallt, sondern auch in Kevelaer. Die dort beheimatete Werbeagentur KRAUSE&SCHWARZ wurde 2008 mit der Kampagne
beauftragt, den Naturpark der Jury auf Landesebene „schmackhaft“ zu machen. „Beim Brainstorming in unserer Agentur wurde durch den Slogan „Wandervolle Wasserwelt“ und einem speziellen Bewerbungslogo der Grundstein für die Kampagne gelegt“, so Klaus Schwarz, Geschäftsführer der Werbeagentur. Mittelpunkt des Wettbewerbsbeitrags war die einzigartige Verbindung von Natur und Landschaft mit Seen, Flüssen und Bächen im Naturparkgebiet zu transportieren. Diese Verbindung reicht bis in den Kreis Kleve hinein. Somit befinden sich die Kreis-Kommunen Straelen und Wachtendonk ebenfalls im Naturparkgebiet Schwalm-Nette.

Mit diesem Konzept konnte nun Christa Eicher, Geschäftsführerin des Naturparks Schwalm-Nette, den Landeswettbewerb für das Rheinland gewinnen. Und damit das stattliche Preisgeld.